1972 wurde die Tischtennis-Abteilung unter Leitung von Heinz-Peter Bihn gegründet.

1973 Jubiläumsfest 70 Jahre Spielmannszug (Bild) und 50 Jahre Handball vom 17. bis. 20. August verbunden mit Spielmannszug-Konzert, Jugend- und Altherren-Handballturnier und Großes Jubiläums-Handballturnier. Schirmherr Bürgermeister Wolfgang Krumeich, Festpräsident Rudolf Gabelmann Die TGH hat 1973 472 Mitglieder.

1974 Gründung der Damen-Handball-Abteilung unter Leitung von Rudolf Girz. 1974 übernahm Franz Subtil die Leitung des Spielmannszuges.

Etwa um 1976 begann man bei TGH auch Volleyball, allerdings allein aus Freude an der eigenen Betätigung, zu spielen.

Das Sportgelände wird 1976 im Rahmen eines Erbbaupachtvertrages an die Stadt Rodgau übergeben, die dort ein Sportzentrum erstellt hat. Die Vorrangige Benutzung verbleibt bei den beiden Hainhäuser Vereinen TGH und SKV.

1977 schließt sich eine Hobby-Fußball-Abteilung unter Leitung von Adolf Konrad der TGH an.