Im Sommer 1886 wurde die TGH gegründet. Johannes Kuhn wurde zum Vorsitzenden gewählt. Weitere Gründer waren Nikolaus Fecher und Wendelin Jäger.

Etwa um 1900 wurde der Spielmannszug gegründet, dem 4 Trommler und 4 Pfeifer angehörten. Weder die Namen der Gründer noch das genaue Gründungsdatum sind überliefert.

1903 etwa erfolgte die Fahnenweihe der heute noch vorhandenen TGH-Vereinsfahne.

1911 fand das 25jährige Vereinsjubiläum auf dem Turnplatz, auf dem heute das Clubheim steht, statt. Dabei wurde von Karl-Josef Neff eine Eiche gepflanzt. Diese musste mit der Turnhallenerweiterung später gefällt werden.

1912 wurde der Waldsportplatz gegenüber der „Rußfabrik“ erworben. Dieser wurde im Zuge der Feldbereinigung 1958-1960 flächenmäßig zu unserem Sportplatz am Friedhof zugeschlagen.

Am 19. Juli 1914 war für den Spielmannszug zunächst der letzte Aufmarsch nach Hausen. Niemand ahnte etwas vom bevorstehenden 1. Weltkrieg.