SG Hainhausen trauert um Ehrenvorsitzenden Egon Laux

EgonLaux
Am 5. Sept. verstarb, das langjährige Mitglied und Ehrenvorsitzender Egon Laux. Der Verein verliert eine große Stütze, Egon Laux hinterlässt eine große Lücke und Leere im Verein. Seit 2000 war er der Vorsitzende vom SKV Hainhausen und führte den Verein, auch war er eine treibende Kraft zur Fusion mit der TG Hainhausen. Mit all seiner Kraft trieb er diese Fusion an. Er, ein Vereismensch durch und durch, mehrere Offenbacher Vereine profitierten von seinem fußballerischen Können und Fachwissen. Nach seiner Laufbahn als aktiver Fußballer, blieb er den Vereinen stets treu. Als Jugendtrainer, Funktionär, wie auch immer, er scheute keine Verantwortung. Seine Erfolge sprachen für seine excellente Vereinsarbeit.

Als es Egon Laux Ende der 90er Jahre nach Hainhausen verschlug, dauerte es auch nicht lange bis er zum SKV kam. Auch hier übernahm er gleich, mit seinem hoher Kompotenz an Fachwissen in der Vereinswelt, einen Posten in der Fußballabteilung. Im Jahr 2000 wurde Egon Laux dann zum 1. Vorsitzenden vom SKV Hainhausen ernannt, diese Position bekleidete er bis zur Fusion. Bei der SGH ging es direkt weiter im geschäftsführenden Vorstand. Als Chef des Immobilienausschusses, oblag im die komplette Verantwortung aller Gebäude der SGH. Hier trieb er gleich dringend notwendige Arbeiten voran.

Neben dem Verein brachte sich Egon Laux auch stark für die IGEMO Hainhausen ein. Auch dort übernahm er den Vorsitz und trieb Hainhausen stets nach vorne. Mehrere Projekte übernahm er mit seinem IGEMO Vorstand, das alte Rathaus für die Vereine, die Waldfreizeitanlage lag auch in seiner Obhut. Ebenso engagiert war er auch in der Kommunalpolitik bei  der SPD, so wurde er Mitglied des Stadtparlamentes der Stadt Rodgau. Neben all diesen Posten, fand er aber dennoch Zeit seiner größten Leidenschaft dem Fußball nachzukommen. Als Abteilungsleiter trieb er die Fußballer wieder nach vorne, aus den Niederungen der C-Klasse führte er die Mannschaft wieder in die A-Klasse des Kreises Offenbach. Mit seiner einzigartigen Art der Begeisterung, gelang es Egon Laux, neue Fußballspieler für den Verein zu gewinnen. 11 Freunde und eine gute Kameradschaft waren für Ihn keine Floskeln, er lebte den Verein und Freundschaften. Die Sportgemeinschaft Hainhausen trauert um ein verdientes Mitglied, tiefes Mitgefühl entbietet der Verein an die Familie.